Wilands-Auer

Mittwoch, 15.08.2012

MIt Kalle gings heut von unsrem Hotel gleich auf einem coolen Trail ins Tal, wo Mario am Radladen auf uns wartete. Von dort aus für die Sportgruppen weiter und 5 von uns wurden nach St.Ulrich geshuttelt, da die Übernachtung normalerweise auf der anderen Talseite in Laien stattfindet. So wären es 600 Hm mehr und so für einige nicht zu schafen. . Zu 8 fuhren wir weiter Richtung Val Gardena immer schön gemütlich, stetig ansteigend. Nach ca einer halben Stunde kam dann Kalle wieder entgegen und die nächsten 5 wurden nach St. Ulrich gebracht. Mario fuhr dann mit Alwin und mir weiter. Nach weiteren 7 km und 536HM kam dann Kalle wieder zurück und wir wurden dann die letzten Kilometer auch geshuttelt. Ohne Pause für uns ging es dann steil hoch zur Seiser Alm, von wo aus man einen grandiosen Rundblick auf die Berge ringsherum hat. So nach 2 Stunden waren wir dann oben, tranken kurz was und fuhren dann auf einem epischen Trail 15km runter an den Völser Weiher unseren Mittagessen.-Spot.

Frisch gestärkt fuhren wir noch ein paar Trails bevor wir auf der Asphaltstraße nach Bozen runter düsten. Zunächst noch an der Eissack entlang, ginge nach dem Zusammenschluss mit der Etsch auf diesem Radweg voll nach Auer unserer heutigen Station. Dorthin düsten wir im 13er Formationsflug der Etsch entlang. Die Temperaturen waren auch nicht ohne 30°C im Schatten meist, aber es gab keinen. Da wurde vielleicht Wasser aus der Trinkflache vernichtet und auch so mancher Energieriegel mußte sein Leben lassen :-)))
Jetzt sind wir in Auer und fahren morgen voll an den Gardasee. Der Popo schmerzt aber die Euphorie ist unbändig. Gehen wir es an!! CU bis morgen Frank

Sterzing- Wilands

Dienstag, 14.08.2012

Um 8.15 ging's in Sterzing los gemütlich und voll schön das Eissacktal hinunter bis nach Brixen. Dort zeigte uns Mario( unser Guide ) kurz die Innenstadt, eine voll schnucklige süsse Stadt. Kurz danach ging's es dann auf Forstwegen steil bergauf zur unserer Mittagsrast so nach 800hm. Weiter ging's durch die "grüne Hölle" ein fast zugewachsener Forstweg so 15% steil hoch Bus nach Lajen. Zwischendurch trafen wir uns mit Kalle unserem Busfahrer, weil Marios Bike defekt war. Dann ging's hinab nach Klausen auf einem supergeilen Singletrail.  Dann wieder auf der anderen Talseite hochkurbeln 600 Hm nach Wilands in unser Hotel. Bei einem leckeren Abendessen ging dieser geile Tag zu Ende. Bilder gibts dann vielleicht morgen, kein W-Lan hier oben.  70 km 1800Hm Bis morgen, Hang loose Frank

Kaltenbach-Sterzing

Montag, 13.08.2012

  

Heute ging es in Kaltenbach los Richtung Sterzing. Die Wetterprognosen waren gut, der Himmel war blau, was willste mehr? Je weiter wir Richtung Mayrhofen kamen desto dunkler wurde es. An der Bergbahn nieselte es ein wenig, aber den erst des Tages blieb es dafür trocken.
rauf ging es nun so um die 22km zum Schlegeisstaussee, der ca. 1500 Hm höher lag.
In endlosen Serpentinen, aber immer gerade noch zu fahren ging es dann bergauf.
Zum Mittag waren wir dann an der Staumauer, schauten auf den sonnenbefluteten See und aßen dort oben ich zu Mittag. Stärkung vor der langen Schiebe/ Tragepassage.
Nach 1800Hm waren wir dann auf dem Pfindscher Joch, meist zu Fuß, teils auf dem Rad.
Dort an der Grenze zu Südtirol starten wir uns vor der 35km langen Abfahrt noch mit Kuchen und Kaffee. Nach einem Gruppenfoto Schoßen wir dann hinab ins Tal, meist auf Schotterwegen aber auch auf Wald und Wiesenwegen. Durch die Unwetter vor 14 Tagen waren viele Singletrails zerstört oder Verbindungsbrücken abgerissen. So ging es halt meist auf Teer Richtung Sterling, vor wir im Hotel Brenner übernachten. Gutes Omen hoffe ich. Morgen geht's weiter auf die Weiser Allm, ein wahrer Alpencross Klassiker.
Morgen mehr. Grüßle vom Brenner        Frank :-)) 

Tegernsee-Kaltenbach im Zillertal

Sonntag, 12.08.2012

Bei strahlendem Sonnenschein ging es heute morgen endlich los. Vom See rauf Richtung Karwendel, Mittag in der Erzherzog Johann Klause, in Germany we call it a Klassiker. Lecker essen und 2 Grapefruit Radler. Die Berge waren heute noch gemäßigt, Zeit zm quatschen und sich kennenlernen. 72km, fast 1000 HM. Am Schluß sind wir dann der Ziller entlang nach Kaltenbach gefahren, wo wir auf der anderen Flußseite in Stumm, der Heimatgemeinde von Stefan Eberharter, Olympiasieger und Weltmeister in d er Abfahrt, falls es jemand interressiert.

Morgen wird es dann spannender, 1900Hm am Stück, am Schlegeisstauseevorbei, Pfindser Joch und Seiser Alm mit Schieb und Tragepassagen. Mal sehen, was das gibt, also dann bis morgen in alter Frische und mit frische Trikot weil wir einen Wäscheservise im Hotel haben, cool oder.   

Frankie goes to rock the alps

Samstag, 11.08.2012

Ein herzliches ,grüß Gott' an alle Freunde der motorlosen, vollgefederten und  stollenbereiften Gebirgsvelos. Morgen ist es endlich soweit, mein Alpencross, vom Tegernsee an den Gardasee , geht los. Erste Etappe Tegernsee - Zillertal . Habe mich heut schon in Bad Wiessee am Tegernsee

einquartiert, da muss ich morgen nach dem Frühstück nur noch 10 Minuten zum Treffpunkt fahren.  Vorher habe ich noch meine Kohlehydratspeicher mit Tagliatelle al Salmone aufgefüllt und dazu ein leckeres Rindercarparccio verdrückt. Dazu gabs einen Barolo, aber nicht wie vom Veranstalter empfohlen 2-3 Liter, nein, nur ein Viertel.  Klar bin  ich aufgeregt, weiß nicht ob meine Vorbereitung ausreicht, ob das Fahrrad hält, ob das Wetter mitmacht, ob mein Zimmernachbar schnarcht( Wie Dieter oder sogar Udo) und ob wir ne lustige Truppe sind oder nur ein Haufen ehrgeiziger Sport-Billies.  Morgen um diese Zeit weiß ich schon mehr. Hoffe wir haben dann auch W-LAN und ein paar schöne Bilder. Drückt mir die Daumen, dass alles klappt, dann wird auch der Blog lustiger. Toll wäre es auch wenn Ihr Euch mit den Kommentaren nicht zurückhaltet. I will do my very very best, Hang Loose, CU 2 tomorrow

Das schreibt der Veranstalter:

Dienstag, 31.07.2012

Bei dieser MTB Transalp steht neben der Anstrengung vor allem der Genuss im Vordergrund. Wir starten am Tegernsee und fahren über den Alpenhauptkamm an den schönen Gardasee. In der Gruppe erleben wir Bikespaß pur, während

TA Tour

 wir das phantastische Panorama genießen. Ideal ist die Tour für Transalp-Einsteiger, da sie fahrtechnisch nicht allzu schwierig. Je nach Lust und Laune bauen unsere Guides aber auch den einen oder anderen schönen Singletrail für Dich ein.

Unsere erfahrenen, streckenkundigen BITOU-Alpenguides bringen Dich sicher über die Alpen, während unser Tourbus das Gepäck transportiert. So kannst Du die Alpenüberquerung ohne Ballast genießen. Am Gardasee feiern wir unsere Ankunft dann gebührend.

Diese Transalp ist auch besonders schön für Paare oder Freunde, die zusammen über die Alpen fahren wollen, aber unterschiedlich schnell sind. An allen Terminen gibt es eine Sport-Variante mit denselben Etappenorten. So treffen sich beide Gruppen jeden Abend im Hotel.

Bald gehts los!!!

Donnerstag, 19.07.2012

HALLO Cool

Willkommen bei meinem Blog über meinen Alpencross vom Tegernsee an den Gardasee.

Ich versuch mal meine Eindrücke und Erlebnisse zum Besten zu geben und vielleicht das Ganze mit ein paar Bildern aufzulockern.

Viel Spaß dabei!!!Lächelnd

 

PS: Start ist am 12.8.2012 am Tegernsee